Austrian Standards Logo

ISO 19011 – Managementsysteme modern auditieren

„Managementsysteme modern auditieren – so geht es richtig“

Der verlinkte Beitrag von Dipl.-Ing. Dr. Karl Grün (Q1 2018|05) thematisiert die grundsätzliche Bedeutung von Audits und setzt sich mit den wesentlichen Neuerungen der ISO 19011:2018 auseinander. Karl Grün ist „mein“ Komitee-Manager im Komitee 129 ‚Qualitätsmanagementsysteme‘ von Austrian Standards, in welchem ich als Experte tätig bin. Er betreut zudem Komitees zu den Themen ‚Umweltmanagementsysteme‘, ‚Corporate Social Responsibility‘ und ‚Konformitätsbewertung‘. Beim Europäischen Komitee für Normung CEN ist Grün Mitglied des Technical Board (CEN/BT) und Vorsitzender der Technical Committee Management Group (TCMG) sowie der Working Group 216 Internal Regulations.

ISO - International Organization for Standardization

ISO 19011:2018 veröffentlicht!

Die Überarbeitung des Leitfades zur Auditierung von Managementsystemen wurde abgeschlossen!

Delegationsleiter Dipl.-Ing. Mario Lenitz (Österreichische Gesellschaft für Zivilluftfahrt mbH) und Dipl.-Ing. Harald Staska (C.O.M.E.S) waren dabei die österreichischen Delegierten im ISO/PC 302.

Denise Robitaille, Chair of the ISO project committee:

“Other key changes in the 2018 version include the addition of a risk-based approach to the principles of auditing to reflect the enhanced focus on risk in both management standards and in the marketplace“
There are tips on auditing risks and opportunities as well as information on applying risk-based thinking to the audit process.
In addition, guidance has been expanded in a number of areas such as managing an audit programme and conducting an audit.”

 

Detailanalysen folgen …

Weiterführende Links:
Technical Committee ISO/PC 302
Vorschau/Preview

ISO - International Organization for Standardization

Überarbeitung der ISO 19011 [update 29.03.2018]

Der „Leitfaden zur Auditierung von Managementsystemen“ befindet kurz vor der Veröffentlichung: ISO/FDIS 19011:2018 ➞ ISO 19011:2018!

Die sog. Participating members entscheiden nun in einer Schlussabstimmung bis 17. Mai 2018 über die Annahme der ISO/FDIS 19011. Bei einem positiven Abstimmungsergebnis wird der Leitfaden vermutlich noch vor dem Sommer veröffentlicht werden.
(Siehe auch: Normenwissen kompakt: Wie entsteht eine Norm?)

Am 2. Mai 2018 wird die ISO/FDIS ISO 19011:2018(E) als Tagesordnungspunkt der Sitzung des Komitees 129 des ASI (Austrian Standards International) behandelt.

Nächstes Update folgt…

ISO - International Organization for Standardization

Überarbeitung der ISO 19011 [update 27.11.2017]

Die Überarbeitung des Leitfades zur Auditierung von Managementsystemen befindet sich in der Zielgeraden: ISO/DIS 19011:2017 ➞ ISO/FDIS 19011:2018!

Im Zuge des PC 302 Meetings Anfang November 2017 in Mexico City hat sich das Projekt Komitee ISO/PC 302 auf Basis des vorliegenden Komitee-Entwurf (DIS; „Draft International Standard“) darauf geeinigt, eine endgültige Fassung (FDIS; „Final Draft International Standard“) bis Jänner 2018 an ISO/CS zu übermitteln. 
Diese FDIS kann angenommen oder unter Nennung von Gründen abgelehnt werden. Bei einem positiven Abstimmungsergebnis wird ISO die 19011:2018 im April 2018 veröffentlichen.
(siehe auch: Normenwissen kompakt: Wie entsteht eine Norm?)

Hier ein kompakter Überblick der wesentlichen Änderungen:weiterlesen …

ISO - International Organization for Standardization

Überarbeitung der ISO 19011 [update 07.09.2017]

Austrian Standards Institute legte mit 01. September 2017 den Entwurf der ISO/DIS 19011:2017 (Leitfaden zur Auditierung von Managementsystemen) als europäisches Normungsdokument der Öffentlichkeit zur Information und Stellungnahme als ÖNORM-Entwurf vor.

Der Entwurf wurde vom Projekt Komitee ISO/PC 302 „Guidelines for auditing management systems“ erarbeitet und wird die ISO 19011:2011 ersetzen.

Alter Wein in neuen Schläuchen? Nein!
Der Fokus auf 1st und 2nd Party Audits bleibt im vorliegenden Entwurf auf jeden Fall erhalten; 3rd Party Audits sind in der ISO/IEC 17021-1:2015 geregelt. Auch Auditprinzipien, Struktur und wesentliche Inhalte bleiben nach derzeitigem Stand weitgehend erhalten.

weiterlesen …